Schnelle und zuverlässige Builds mit Gradle und Maven

 
Agile Day - 04. Juni
 
14:30
15:15
 
DevOps + CI/CD
 
Fidelitas (EG)

Schnelle und zuverlässige Builds haben einen großen Einfluss auf die Produktivität von Entwicklungsteams. Schnellere Builds ermöglichen kürzere Feedbackzyklen durch reduzierte Wartezeiten und weniger Kontextwechsel für Entwickler. Wenn ein Build unzuverlässig ist, müssen Entwickler Zeit investieren und die oftmals sehr schwer nachvollziehbaren Probleme durch wiederholtes Ausführen des Builds beheben. Weiterhin sinkt das Vertrauen der Entwickler in den Build, so dass diese die Optimierungen des Build-Tools ausschalten und dadurch die Buildzeit erhöhen. Z.B. neigen Entwickler dazu bei unzuverlässigen inkrementellen Builds immer Clean auszuführen.

In diesem Vortrag zeigen wir, wie Gradle Enterprise sowohl bei Gradle als auch bei Maven Builds hilft, diese mit dem Build Cache schneller und mit Hilfe von Build Scans zuverlässiger zu machen.

Der Build Cache speichert die Ergebnisse jedes Build-Schritts auf einem Server. Diese gecachten Ergebnisse können dann sowohl von Entwicklern als auch von CI Builds benutzt werden.

Wir gehen auch darauf ein, wie die Geschwindigkeit und die Zuverlässigkeit der einzelnen Build Schritte durch Build Scans erhöht werden kann. Build Scans helfen zu verstehen, wo die Flaschenhälse des Builds sind und liefern wertvolle Daten um die Probleme Ihres Builds zu analysieren und zu beseitigen.

Marc Philipp

Gradle Inc., Germany

Marc Philipp hat mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Software für Unternehmen und Endkunden sowie als Trainer und Coach für andere Entwickler. In seiner Arbeit bei Gradle widmet er sich der Verbesserung des Entwicklungsalltags von Millionen von Entwicklerinnen und Entwicklern und kann seiner Leidenschaft für Open-Source-Software nachgehen. Er ist außerdem Project Lead von JUnit, dem meistgenutzten Testing Framework für Java.