Continuous Delivery in der Praxis

 
Conference Day - 03. Juni
 
11:45
12:30
 
.NET + JavaScript User Group
 
Rebland (1. OG)

Tägliche oder sogar stündliche Releases zu ermöglichen, ist das Ziel einer guten Continuous-Delivery (CD)-Pipeline. Um dies zu erreichen, ist neben einer neuen Arbeitskultur eben auch eine 100%ige Automatisierung der kompletten Pipeline erforderlich. Was mit „Hello World“-Projekten in Beispielen so wunderbar einfach aussieht, birgt in der Praxis doch so einige Tücken. Berechtigungen, Verfügbarkeit von Buildservern und Testumgebungen, aber auch das Signieren von Code mittels Hardware-Token sowie der Umgang mit besonders schützenswerten Zugangsdaten sind Themen, die über das reine Zusammenstellen der Binaries hinausgehen. Doch auf genau diese Themen stößt man in der Praxis und diese gilt es zu lösen, bevor man von einer vollautomatisierten Delivery-Pipeline sprechen kann. Wir zeigen im Vortrag an einem Praxisbeispiel, wie man die o.g. Herausforderungen lösen kann. Dabei setzen wir technologisch EV Code Signing mit USB Token, .NET, Visual Studio Tools for Office und TFS / VSTS (Visual Studio Team Services) ein. Der Vortrag zeigt in Hands-on einzelne Konfigurationen, Build- und Release-Schritte sowie PowerShell-Skripte, mit denen wir die Herausforderungen einer vollautomatisierten Pipeline gelöst haben und damit CI/CD auf verschiedenen Release Trains ermöglichen.

Nico Orschel

AIT GmbH & Co. KG, Germany

Nico Orschel ist Principal Consultant, Autor und Referent im Umfeld Microsoft ALM bei der AIT GmbH & Co. KG Stuttgart und wurde von Microsoft als Most Valuable Professional (MVP) für Visual Studio ALM ausgezeichnet. Er hilft Unternehmen, Software auf Basis von Microsoft Visual Studio Team Foundation Server effizienter zu entwickeln und zu testen und so ein höheres Qualitätsniveau bei kürzeren Releasezyklen zu erreichen. Seine Schwerpunkte sind u. a. Testmanagement und -automatisierung auf Basis der Visual-Studio-Plattform.

 

Thomas Rümmler

AIT GmbH & Co. KG, Germany

Thomas Rümmler arbeitet als Managing Consultant und Projektleiter bei AIT und ist von Microsoft als Most Valuable Professional (MVP) für Visual Studio & Development Technologies ausgezeichnet worden. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf Application Lifecycle Management und DevOps. Thomas hilft Unternehmen ihren Entwicklungsprozess ganzheitlich zu verbessern. Seine Erfahrung gibt er als Autor des TFS-Blogs und Sprecher im Microsoft DevOps Umfeld weiter.