JavaScript: Von der Eistüte zur Testpyramide

 
Conference Day - 20. Juni
 
13:30
14:15
 
JavaScript User Group
 
Rebland (1. OG)

In der Webentwicklung mit JavaScript ist die Testpyramide offenbar eine große Herausforderung. Warum ist das so?

Zwei Gründe liegen auf der Hand: JavaScript erlaubt, OO-Prinzipien zu umgehen und Frameworks ermöglichen, Code und Style zu vermischen.

Der Vortrag liefert Vorschläge und Anregungen, wie man unter Zuhilfenahme von Typisierung zu einer besseren objektorientierten Struktur kommen kann. Desweiteren demonstrieren wir, wie TDD hierbei helfen und darüber hinaus dazu zwingen kann, Logik und View sauber zu trennen. Wir wollen zeigen, wie uns diese zwei Aspekte in unserem Projekt helfen, eine Testpyramide aufzubauen.

Eva Ziebarth

andrena objects ag

Eva Ziebarth ist seit 2014 Agile Software Engineer bei der andrena objecs ag. Zur Zeit ist sie als Full-Stack-Entwicklerin in einem Projekt eingesetzt, in dem C#/.NET- und Typescript-Technolgien verwendet werden, um eine Webapplikation zu entwickeln. Da es sich bei dieser Software um eine Neuentwicklung handelt, ergibt sich die Möglichkeit, noch mehr als sonst auf die Einhaltung von objektorientierten Prinzipen und Clean Code zu achten und von Anfang an testgetrieben zu entwickeln.

Heinrich Franz

andrena objects ag

Heinrich Franz ist leidenschaftlicher Softwareentwickler. Bei andrena objects ag arbeitet er als Agile Software Engineer und ist derzeit in einem Kundenprojekt als C#- und TypeScript-Entwickler im Einsatz. In einer früheren Tätigkeit bei der CAS Software AG war er unter anderem als interner Trainer und Experte für Qualitätssicherung aktiv.

Sylvia Raab

andrena objects ag, Deutschland

Sylvia Raab ist seit 2016 in der agilen Softwareentwicklung bei der andrena objects ag tätig. Neben den XP Techniken wie Clean Code und testgetriebener Softwareentwicklung liegt ihr besonderes Interesse im Bereich der Kommunikation im gesamten Projektteam (Team und Stakeholder).