banner

Dr. Seltsam, oder wie ich lernte, Malware zu lieben

In den letzten Jahren nimmt die Verbreitung von Malware immer weiter zu, täglich kommen neue Arten von Viren, Würmern und Trojanern hinzu. Bedingt durch das immer bessere Sicherheitsbewusstsein der Benutzer und durch die gesteigerten Erkennungsraten von Antivirensoftware, passt sich Malware kontinuierlich an und ändert die Infektionswege. Inzwischen sind sich die meisten Benutzer der Gefahren bewusst, die in E-Mail-Anhängen lauern. Ausführbare Dateien werden nicht mehr sorglos gestartet und unbekannte Formate mit Argwohn betrachtet. Daher werden bekannte und oftmals unverdächtig erscheinende Formate, wie beispielsweise PDFs, missbraucht und als Einfallstor genutzt. Neben der klassischen Infektion über Dateien werden immer mehr sogenannte Drive-by-Infektionen beobachtet. Dabei wird der Rechner unbemerkt im Hintergrund infiziert, zum Beispiel beim Surfen auf einer sonst harmlosen Webseite. Als Einfallstor dient hier der Web Browser und seine zahlreichen Plugins. Ziel dieses Vortrages ist es, dem Zuhörer einen Einblick in die Arbeitsweise von neuer Malware zu ermöglichen. Mit Hilfe von praktischen Beispielen werden neue Infektionswege aufgezeigt. Neben der Betrachtung der letzteren wird auch die Software beleuchtet, die im Hintergrund ihre Arbeit verrichtet. Dazu zählen Einblicke in Malware und sogenannte Exploit-Kits.

Zielgruppe:

  • Entwickler
  • Systemarchitekten
  • Projektmanager
  • IT Manager

URLs:

Uhrzeit: 
10:45 - 11:30
Track: 
IT Security

Referenten