Verhaltenskodex Frankfurter Entwicklertag

Wir möchten eine Konferenz veranstalten, bei der die Teilnehmenden lernen, lehren, diskutieren, netzwerken, über Erfahrungen sprechen und neue Kontakte knüpfen können. Und die für alle ein schönes, inspirierendes Erlebnis wird. Das kann nur funktionieren, wenn uns zwei Dinge gelingen: Erstens, alle einzubeziehen und zweitens eine Umgebung zu schaffen, die ansprechend, sicher und einladend ist. Das gilt für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, unabhängig von deren Hintergrund. Mit „Hintergrund“ meinen wir nicht nur die berufliche Geschichte, sondern auch Geschlecht, Alter, sexuelle Orientierung, Fähigkeiten, ethnische Zugehörigkeit, Herkunft, sozio-ökonomischem Status oder Religion (bzw. deren Fehlen).

Warum haben wir einen Verhaltenskodex?

Die meisten unserer Verhaltensregeln dürften selbstverständlich sein. Dass wir sie hier trotzdem listen, dient einfach dazu, eventuellen Missverständnissen vorzubeugen. Wir schätzen Meinungsvielfalt und halten Diskussionen für etwas, aus dem sehr konstruktive Ergebnisse erwachsen können. Wenn es ein paar Regeln gibt, an die sich alle halten. Diese Regeln beschreiben wir hier.

Verhalten für eine sichere, angenehme Umgebung

Wir laden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Frankfurter Entwicklertags sowie der Community ein, die Konferenz gemeinsam als sicheres, positives Erlebnis für alle zu gestalten. Deshalb bitten wir alle Teilnehmenden:

  • Seien Sie freundlich, offen und geduldig. Gönnen Sie anderen den Vorteil des Zweifels und fragen Sie nach, ehe Sie vorschnell Schlüsse ziehen.
  • Behandeln Sie andere mit Respekt. Wir sind nicht immer einer Meinung, aber das ist keine Rechtfertigung für schlechtes Benehmen oder persönliche Angriffe.
  • Auch schnell Dahingesagtes bleibt lange im Gedächtnis. Machen Sie sich die Wirkung bewusst, die Ihre Worte auf andere haben können. Wir sind eine Gemeinschaft von Fachleuten und verhalten uns professionell.
  • Es ist nicht peinlich, etwas nicht zu wissen, jede/r ist auf einer Konferenz, um dazu zu lernen.

Zu den Verhaltensweisen, die wir nicht akzeptieren, zählen beispielsweise

  • Belästigungen, Einschüchterungen und Drohungen jeglicher Art; auch unter dem Deckmantel angeblichen Humors
  • Aggressive oder sexualisierte Sprache bei Vorträgen und Vortragsmaterialien.
  • Diskriminierende Bilder
  • Unerwünschte sexuelle Anspielungen und Aufforderungen.
  • Beleidigung und Geringschätzung anderer Teilnehmenden.
  • Persönliche oder politische Angriffe.
  • Vorsätzliches Stören von Präsentationen und Vorträgen.
  • Andere Verhaltensweisen, die im beruflichen Kontext nicht adäquat sind.

Brauchen Sie Hilfe?

Wenn Sie Hilfe brauchen, Frage haben oder ein anderes Anliegen, dann zögern Sie bitte nicht, ein Mitglied der Konferenz-Organisation zu kontaktieren.

Anne Fischer-Appelt:
+49-160-4102389
frankfurt@entwicklertag.de

Geltungsbereich

Dieser Verhaltenskodex gilt für den Frankfurter Entwicklertag als Konferenz sowie für alle virtuellen Räume, die Bezug zu den Frankfurter Entwicklertag haben, z.B. Twitter, LinkedIn,…

Quellen

Dieser Verhaltenskodex wurde inspiriert von:
https://socrates-conference.at/code-of-conduct/
https://www.xpdays.de/2018/verhaltenskodex/

Ihre Ansprechpartnerin:

Anne Fischer-Appelt
Sie haben Fragen? Oder möchten sich unverbindlich informieren?
Frau Fischer-Appelt berät Sie gerne. Sie erreichen sie unter:
Wildunger Str. 6
60487 Frankfurt am Main