Eröffnungskeynote: Zeit für die Siegesfeier? 25 Jahre andrena, Zeitreise durch 25 Jahre Softwareengineering!

03. März
 
13:30
14:30
 
Keynote

1995 gründeten Dieter Kuhn und Matthias Grund die andrena objects mit dem Ziel, alles besser zu machen: die Software, die Arbeitsweise, die Wertschätzung für Entwicklung und Entwickler*innen. Unsere Basis: Die Programmiersprache Smalltalk.

Zur gleichen Zeit läuteten aber im fernen Santa Clara, in Karlsruhe noch ungehört, schon die Totenglocken für Smalltalk. Sun Microsystems hatte die Sprache Java entwickelt, die auf dem Rücken der großen Internet-Welle den Markt rasant erobert.

Kaum also hatte andrena als Smalltalk Company erste zarte Erfolge, musste sie sich komplett neu erfinden.
Komplett neu? Nicht ganz! Von Smalltalk brachten wir mit: Objektorientierung, Patterns, Unit Testing, eXtreme Programming und Scrum. Das waren mächtige Waffen.

Und wir fanden in grassroots communities schnell viele Verbündete: Ken Schwaber, Joseph Pelrine, Bob Martin, Alistair Cockburn und Gojko Adjic und viele andere haben nicht nur auf unseren Konferenzen gesprochen. Johannes Link wurde bei andrena zum Evangelisten von JUnit und testgetriebener Entwicklung. Gemeinsam haben wir professionelles Software Engineering vorangebracht.
Aus der Smalltalk Company wurden die anerkannten „Experts in agile Software Engineering“.

Haben wir alles erreicht, was wir uns vorgenommen haben?

Heute ist „Agile“ Mainstream, manchmal auch zum Buzzword verkommen. Gleichzeitig hat die Digitalisierung der Agilität neuen Schub gegeben. Agilität ist geradezu die Voraussetzung, die Herausforderungen der Digitalisierung zu bestehen.

Wo also steht die andrena heute? Und wo wird sie morgen stehen?

Vera Hofheinz

andrena objects ag

Vera Hofheinz arbeitet seit 1997 bei andrena und hat zusammen mit Matthias Grund unsere großen Konferenzen Entwicklertag und XP Days Germany initiiert und viele Jahre organisiert. Sie kennt die Branche und die Szene und ist eine große Netzwerkerin.
Nach 8 Jahren Standortleitung Sales in Frankfurt ist sie seit Oktober 2020 zurück in Karlsruhe und verantwortet dort das Business Development.
Sie ist mit Leidenschaft systemische Coach und Organisationsentwicklerin. Agile Methoden und systemische Haltung sind aus ihrer Sicht eine ideale Kombination, um Mitarbeiter*innen, Teams, Führungskräfte und Organisationen zum Fliegen zu bringen.

Matthias Grund

andrena objects ag

Matthias Grund hat schon während des Studiums der Physik an der Universität Karlsruhe viel programmiert. Mit Fortran, Prolog und Lisp. Nach dem Studium hat er ab 1987 in der „ersten KI-Welle“ bei Siemens Interatom und Symbolics etliche KI-Systeme mit Lisp entwickelt – und dabei vor allem den Wert von Objektorientierung schätzen gelernt. 1995 hat er dann zusammen mit Dieter Kuhn die andrena gegründet und mit dem Beinamen „objects“ versehen. Bis 2016 im Vorstand der andrena, heute Aufsichtsrat.