Call for Contributions

Frankfurter Entwicklertag 2019

Call for Contributions

20./21. Februar 2019

Universität Frankfurt - Campus Westend

Einreichungsschluss ist der 21. September 2018


Der Frankfurter Entwicklertag geht am 20. / 21. Februar 2019 in die 6. Auflage und ist in der Region mittlerweile eine feste Größe. Wir haben viele inspirierende Anregungen und Ideen von unseren bisherigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und natürlich von den Referentinnen und Referenten erhalten, die wir 2019 umsetzen wollen.

Was bleibt

  • Die Konzentration auf unsere Kernthemen: Die Leidenschaft für Software Engineering und agile Methoden sowie die Begeisterung für guten Code und die Freude daran, Wissen zu teilen und sich gegenseitig voranzubringen.
  • Es wird am 21. Februar 2019 wieder einen Conference Day mit 4 parallelen Tracks geben, eingerahmt von einer Opening Session zu Beginn und einer Keynote am Ende des Tages.

Was ist neu

  • Am ersten Tag, dem 20. Februar 2019, starten wir mit 2 parallelen Tutorials am Vormittag. Erstmals wollen wir den Nachmittag im Open Space Format (auch Barcamp genannt) gestalten. Alle Formate sind unabhängig voneinander buchbar.
  • Das Programmkomitee ist um 50% gewachsen und umfasst jetzt sechs Vertreterinnen und Vertreter aus Industrie und Forschung: Zum Programmkomitee
  • Wir werden zum ersten Mal einen Raum als Ausstellungsraum, als Ort des Austausches und des Rückzuges nutzen. Wenn Sie Interesse daran haben, den Raum zur Präsentation Ihrer Firma zu nutzen, kommen Sie schnell auf uns zu. Die Details zu unseren Sponsoring Paketen finden sie hier. Um den Austausch und den Rückzug in diesem Raum angenehmer zu gestalten, werden wir eine Coffee Bar anbieten, die vielfach gewünscht wurde.
  • Zum ersten Mal haben wir einen Code of Conduct für die Konferenz aufgenommen.

Wen und was wir suchen

Wir wollen zwei Tage lang Ideen und Erfahrungen mit neuen Technologien und Methoden austauschen. Dafür suchen wir Beiträge zu Software, Technologie und Innovation sowie Impulse aus den Communities.
Konzeptionelle Beiträge sind ebenso willkommen wie Erfahrungsberichte.

Wir freuen uns besonders über Einreichungen zu:


Themen

  • Trends in der Software-Entwicklung (z.B. WebApps)
  • Automatisierung (Tests, Continuous Delivery, DevOps, …)
  • Moderne Architekturen
  • Patterns und Best Practices
  • Zusammenspiel UX Design, Entwicklung, QA, Architektur
  • Trends in IT und Gesellschaft (Blockchain, KI, Machine Learning, IoT, …)
  • Agilität (Skalierung, Verteilte Teams, Agile Transition, …)

Formate

  • Vorträge (45 min)
  • Vorträge (20 min)
  • Lightning Talks 5 Minuten
  • Tutorials halbtägig (4 Stunden)

Informationen

Ihre Einreichung sollte enthalten:
  • Titel
  • Abstract (Aussagekräftig, jedoch max. 4.000 Zeichen)
  • Kurzbio des Referenten/der Referentin
  • Foto des Referenten/der Referentin

Bitte reichen Sie keine „Marketingvorträge“ ein, da diese in der Vergangenheit von Teilnehmenden sehr negativ beurteilt wurden.


Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin zu allen organisatorischen Fragen:
Heike Kehl, Tel.: 069 – 3487591-19 frankfurt@entwicklertag.de
Ihre Ansprechpartner zu allen inhaltlichen Fragen:
Conrad Thukral, conrad.thukral@andrena.de
Vera Hofheinz, vera.hofheinz@andrena.de

Unser Programmkomitee

Theresa Bihn

Theresa Bihn arbeitet als Projektmanagerin für Digitalisierung und Innovation im Digital Office der KfW. Davor arbeitete sie 6,5 Jahre bei Accenture und war u.a. fast 5 Jahre Software Entwicklerin für Java-Applikationen. Ihre Leidenschaft für die IT verfolgt Theresa seit sie 15 Jahre alt ist. Seit Anfang 2017 organisiert sie die Women Techmakers Rhein-Main, ein 1000 Mitglieder-starkes Netzwerk für Frauen in Tech-Berufen. Theresa ist TEDx-Speakerin und hält Vorträge zu neuen Technologien, Agile Arbeitsmethoden und die zukünftige Arbeitswelt.

Dr. Ben Hermann

Dr. Ben Hermann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Paderborn und arbeitet an Methoden zur statischen Programmanalyse mit einem Fokus auf Sicherheit. Er hat langjährige Erfahrung in der Softwareentwicklung sowohl im wirtschaftlichen als auch im wissenschaftlichen Kontext. Ben ist der Autor vieler Publikationen auf internationalen Konferenzen und freut sich auf die stets spannenden Einblicke in die Praxis auf den Entwicklertagen.

Gesine Kraft

Gesine Kraft ist Agile Software Engineer bei andrena objects. Seit ihrem Diplom im Fach „Angewandte Informatik“ im Jahr 2001 arbeitet sie für verschiedene Arbeitgeber in der Anwendungs- und Webentwicklung. Ihr Hauptinteresse gilt der qualitätsgetriebenen Softwareentwicklung und dem barrierefreien Webdesign.

Nadine Muhl-Schmitt

Nadine Muhl-Schmitt studierte Kognitionswissenschaften und Neurowissenschaften an der Universität Osnabrück und Bremen. Seit 2016 ist sie als Scrum Masterin im skalierten Umfeld, zunächst für ein Softwarehaus, tätig und wechselte 2017 zur andrena objects ag. Hier unterstützt ist sie seitdem Kunden in den Bereichen Verkehr/Logistik und Banking. Zuvor sammelte sie Erfahrungen als Software Quality Engineer in klassischen und agilen Projekten.

Conrad Thukral

Conrad Thukral entdeckte als Jugendlicher, dass er Spaß am Programmieren hat - und daran hat sich bis heute nichts geändert. Seit über 10 Jahren verbindet er als Software-Entwickler bei andrena objects Hobby und Beruf und ist heute auch Teil der Standortleitung Frankfurt. Seine Schwerpunkte liegen in der testgetriebenen Entwicklung von Java-Systemen mit Web-Frontend sowie in der Automatisierung von Build- und Deployment-Pipelines.

Anna-Katharina Wickert

Ph.D. student researching on tool support for developers with a focus on security. In my leisure time, I created a local community for everyone who is interested and passionate about the programming language Go.