Moderne Multicore-Programmierung mit Java

Conference Day - 21. Februar
 
16:20
16:50
 
Technologien und Tools
 
Konferenzraum 1.801

Die Leistungsmöglichkeiten moderner Multicore-Rechner werden oft nicht ausgenutzt, da die Implementierung paralleler Programme schwierig und fehleranfällig ist. Mit neuen abstrakten Konzepten in den Programmiersprachen können diese Schwierigkeiten und Fallstricke bis zu einem gewissen Grade ausgeräumt werden.

Java besitzt heute eine Vielzahl von Konzepten und Klassen zur Erstellung nebenläufiger Programme. Neben zahlreichen Concurrency-Tools existieren mit den parallelen und reaktiven Streams und der CompletableFuture-Klasse leistungsstarke Frameworks für die Entwicklung von paralleler Software.

In dem Vortrag werden verschiedene Parallelisierungskonzepte vorgestellt. Insbesondere werden die parallel Streams und die CompletableFuture-Klasse diskutiert und bewertet. Anhand von Anwendungsbeispielen wird die korrekte Verwendung gezeigt und einige Best Practices vorgestellt.

Prof. Dr. Jörg Hettel

Hochschule Kaiserslautern, Deutschland

Jörg Hettel promovierte am Institut für Informationsverarbeitung und Kybernetik an der Universität Tübingen. Nach seiner Promotion war er als Berater bei nationalen und internationalen Unternehmen tätig. Er begleitete zahlreiche Firmen bei der Einführung von objektorientierten Technologien und übernahm als Software-Architekt Projektverantwortung. Seit 2003 ist er Professor an der Hochschule Kaiserslautern am Standort Zweibrücken. Seine aktuellen Arbeitsgebiete sind unter anderen verteilte internetbasierte Transaktionssysteme und die Multicore-Programmierung.