Kurzvorträge nach Pecha Kucha Art

Conference Day - 21. Februar
 
14:10
14:40
 
Agile
 
Konferenzraum 1.811

Ethik für Maschinen

Künstliche Intelligenz ist kein passives Werkzeug, sondern trifft selbst Entscheidungen. Wie jedoch entwirft man ein ethisch korrektes technisches System (Maschine, Software, Roboter)? Wie bringt man künstlicher Intelligenz Ethik bei bzw. wie simuliert man ethisches Verhalten?

Diese Fragen zwingen uns, bei der Diskussion über Ethik ganz, ganz konkret zu werden.

Mit dem üblichen "Ethik ist doch eigentlich relativ" können wir uns hier nicht zufrieden geben.

In diesem Vortrag stelle ich verschiedene ethische Ansätze vor sowie technische Möglichkeiten,

einer künstlichen Intelligenz Ethik beizubringen. Anhand konkreter Beispiele aus der Literatur und bekannten Filmen zeige ich die Vor- und Nachteile dieser Techniken auf.

Andrea Herrmann

Herrmann & Ehrlich, Deutschland

Freiberufliche Trainerin und Beraterin für Software Engineering seit 2012. Sie hat mehr als 20 Berufsjahre in Praxis und Forschung: 7 Jahre als Beraterin und Projektleiterin in IT-Projekten, 10 Jahre in der Forschung und universitären Lehre, bis hin zu Vertretungs- und Gastprofessuren. Mehr als 100 Fachpublikationen, regelmäßige Konferenzvorträge, offizielle Supporterin des IREB-Board, Mitautorin von Lehrplan und Handbuch des IREB für die CPRE Advanced Level Zertifizierung in Requirements Management, Regionalgruppensprecherin der Gesellschaft für Informatik in Stuttgart/ Böblingen.

www.herrmann-ehrlich.de

Wie bringe ich ein Projekt zum scheitern

Ihr habt euch schon immer gefragt wie man ein Projekt so richtig zum scheitern bringt? Ihr kennt nur die Erfolgsstories und seid es gewohnt den Projektabschluss mit Sekt und Schnittchen zu feiern? Für alle, die auch einmal die andere Seite des Projekt-Businesses sehen wollen, trage ich die sichersten Methoden und Wege vor, um ein Projekt zum scheitern zu bringen. Vom Refactoring des Refactorings des Refactorings über Hero Culture bis hin zu "Bigger is better" ist alles dabei- gesammelt in einer Session! Teilnehmer wissen am Ende genau wie ein Projekt an die Wand gefahren wird und vielleicht sogar ein bisschen mehr!

Martin Ruprecht

Mayflower GmbH, Deutschland

Martin Ruprecht arbeitet seit vielen Jahren bei Mayflower in München. Neben seiner Tätigkeit als Scrum Master organisiert Martin Coding Dojos, tritt regelmäßig auf Konferenzen als Speaker auf. Seine Leidschaft gilt der Frage, welche Methoden die Zusammenarbeit in agilen Teams zu Begeisterung und Höchstleistung führt.