Block 4: Aus eins mach sechs: Wie können wir erfolgreich skalieren?

Conference Day - 16. Februar
 
14:20
15:05
 
Agilität
 
Konferenzraum 1.811

Mittlerweile gehört der Einsatz von agilem Projektmanagement in der modernen Produktentwicklung nicht nur zum guten Ton, sondern ist schon in vielen Projekten zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil geworden. In kleinen Softwareunternehmen, wie auch in großen Unternehmen und Konzernen, findet deshalb Scrum immer mehr Anwendung. Gerade letztere haben meist ein Projektsetup, in dem es mehr als ein Team über einen größeren Zeitraum benötigt, um die Anforderungen umzusetzen. Aus diesem Grund ist das Thema Skalierung im Zusammenspiel mit Scrum für viele Firmen ein sehr aktuelles Thema mit vielen Fragen und wenig Antworten. Viele suchen ihre Antworten in der Anwendung eines der mittlerweile reichlich vertretenen Skalierungsframework, die mal mehr und mal weniger auf Scrum aufsetzen, wie bspw. SaFe, LeSS, Scrum@Scale oder Nexus.
Wir möchten in diesem Vortrag unsere Erfahrungen bzgl. des Skalierungsansatzes teilen, die wir in unserem Projektalltag gesammelt haben. Hierbei geht es uns nicht nur darum, wie man ein Projekt organisch wachsen lassen kann, sondern eher, welche Schritte nötig sind und welche Hürden man nehmen muss, damit die Skalierung erfolgreich sein kann - ungeachtet des eingesetzten Frameworks.
Folgende Herausforderungen werden wir in unserem Vortrag genauer betrachten:
- Warum haben wir uns in unserem Kontext für den Nexus-Ansatz entschieden?
- Wie organisieren sich bspw. die Product Owner der Teams, wenn sie am Ende ein integriertes Produkt liefern sollen?
- Wie können wir kontinuierlich qualitativ gute Software liefern?
- Wie formt man Teams optimal im Sinne der Selbstorganisation?
- Was sollte man auf jeden Fall vermeiden? (Lessons Learned)

Steffen Brandt

andrena objetcs ag, Deutschland

Steffen Brandt begann seine berufliche Laufbahn als Agile Software Engineer und ist mittlerweile als Agile Coach bei der andrena objects ag in Frankfurt tätig. In seiner täglichen Arbeit unterstützt er Unternehmen dabei Scrum einzuführen und Prozesse sowie Vorgehensweisen der agilen Softwareentwicklung zu etablieren.

Sven Diefenthäler

NovaTec GmbH, Deutschland

Sven Diefenthäler ist seit 15 Jahren in der IT mit dem Fokus auf Software-Entwicklungsprojekte tätig und gehört seit Mitte 2016 zum agilen Team der NovaTec. Seine Erfahrung und Gelassenheit, die er sich bei der Leitung einer Vielzahl von Projekten erworben hat, setzt er heute ein, um Unternehmen bei der Projektdurchführung zu unterstützen und zu beraten.