Modellgetriebene Softwareentwicklung mit Hilfe von domänenspezifischen Sprachen (DSL) in einer Enterprise Stammdatenanwendung

Als registrierter Benutzer können Sie Ihre persönlichen Favoriten verwalten.

Die Konferenzregistrierung erfolgt über das Conftool.

Weitere Informationen & Preise

Die Commerzbank beschreitet bei der Entwicklung von JEE-Anwendungen neue Wege. Große Teile eines strategischen Großprojekts zur Verwaltung von Personenstammdaten werden nicht mehr nativ in Java von der IT programmiert.
Das zugrundeliegende Java Framework stellt domänenspezifische Sprachen (DSL) zum Einsatz, mit denen ein Bearbeitungskontext beschrieben werden kann und der Quellcode anschließend generiert wird. Erstmals wurde in diesem Projekt mit der Fachseite eine eigene Maskendefinitionssprache auf Basis von Xtext entwickelt, mit der die Anwender selbst die Web-Benutzeroberfläche beschreiben können. Aus Eclipse heraus wird während des Buildprozesses der Java-Quellcode der JSF-basierten Anwendung generiert.

In diesem Vortrag werden die Vorgehensweise und die Erfahrungen aus einem konkreten Projekt gezeigt. Dabei wird auch auf die scrum-basierte Zusammenarbeit zwischen Fachexperten und Entwicklern eingegangen. In einer 20-minütigen Live Demo wird auf Basis des Frameworks und DSLs eine Anwendung mit Basis-CRUD-Funktionalität erstellt.